Erwartungsvolle Stille in unserer Kinderstube

09. Mai 2017 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Klostergarten

Etwas abseits des alltäglichen Treibens gibt es einen Raum hier im Seniorenheim. Wenn man dort hineingeht, ist es ganz still, erwartungsvoll still: Denn dort warten unsere vielen selbstgezogenen Pflänzchen sehnsüchtig auf die Sonne und darauf, dass sie endlich raus in den Garten an die frische Luft dürfen.

Die Paprikapflanzen stehen in Reih und Glied, ganz ordentlich nebeneinander. Sie scheinen ein wenig schüchtern und trauen sich noch nicht so recht, sich ganz zu entfalten.

Die Tomaten dagegen sind viel unbekümmerter. Sie  sind schon recht groß und blicken ganz sehnsüchtig aus dem Fenster. Ein paar ganz ungeduldige haben sogar schon die ersten Blüten gebildet.

  

Bei der Tagetes herrscht eher ein liebevolles Durcheinander – alle Köpfchen neigen sich dem Licht zu und sie stehen gerade so,  wie es ihnen gerade gefällt.

Der Same einer Kapuzinerkresse hat es irgendwie geschafft, sich ebenfalls Zutritt zu dem abgelegenen Raum zu verschaffen. Und nun schaut das kleine, vorwitzige Pflänzchen aus dem Trog, reibt sich bestimmt seine Augen und  staunt über die ungewohnte Umgebung.

Sobald es das Wetter erlaubt, werden die Pflanzen alle ihre Kinderstube verlassen und mit der Unterstützung der Bewohner in den Garten gepflanzt werden. Das wird eine große Freude für alle werden – für Pflanzen wie Menschen!!