Darf ich vorstellen: Mimi

02. August 2017 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Klostergarten

Als ich das erste Mal in das Seniorenheim kam, dachte ich, sie sei ein Stofftier. Mimi saß vollkommen bewegungslos am Empfang auf der Theke und starrte mich unverwandt an. Irgendwann zuckte sie mit dem linken Ohr, als wolle sie es mir ein wenig leichter machen, weil ich von selbst nicht drauf kam. Und da musste ich natürlich anerkennen, dass sie mehr als lebendig ist.

Vor ca. 4,5 Jahren ist sie das erste Mal in das Seniorenheim gekommen und hatte damals sehr schnell eigenständig entschieden, hier zu bleiben. Die ursprünglichen Besitzer konnten zwar ausgemacht werden, doch diese hatten kein Interesse mehr an dem Tier. Um so mehr freuten sich die Heimbewohner, denn inzwischen war sie schon längst von hier nicht mehr wegzudenken. Inzwischen gehört sie auch schon mit zum Team. Denn Mimi weiß sehr genau,…

wo sie mithelfen muss, weil wir es sonst einfach nicht schaffen….

wo sie die Oberaufsicht behalten muss, damit alle auch ja das Richtige machen….

wo wir Menschen einfach nicht genügend Geschmack haben und immer noch etwas fehlt…

und wann es nach getaner Arbeit Zeit für eine kleine Siesta ist.

Mimi ist einfach Mimi  – und es ist schön, sie bei uns zu haben!