Bingo muss sein

10. Mai 2017 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Klostergarten

Es gibt Dinge, die dulden keinen Aufschub. Selbst wenn nach den vielen Tagen des Regens und grauen Himmels heute das erste Mal wieder die Sonne scheint und man bei diesem herrlichen Tag gut und gerne rausgehen könnte ….. Es ist Mittwoch 10:30 Uhr und damit Bingo-Zeit!

Das Spiel, für das Konzentration, aber auch eine kleine Portion Glück benötigt werden, ist so beliebt bei unseren Heimbewohnern, dass sie jeden Mittwoch und Samstag mit Begeisterung dabei sind und darauf hoffen, dass sich endlich wieder eine Reihe auf dem Zahlenfeld bildet und sie mit dem Ausruf „Bingo“ zum Tagesgewinner werden. Nun hat mich doch mal interessiert, woher dieses Spiel eigentlich kommt. Das Internet hatte die Antwort:

Ein Amerikaner  hatte auf einem Jahrmarkt in den USA  spanische Spieler  beobachtet, die die gezogenen Zahlen mit getrockneten Bohnen abdeckten und bei Gewinn „Beano“ riefen. Bei einer der ersten Bingo-Runden, die der Amerikaner dann in New York  veranstaltete, rief eine Gewinnerin im Eifer des Gefechtes „Bingo“. Und bei diesem Namen blieb es dann.

Wir benutzen bei uns natürlich statt kleiner Bohnen Holzsteine.

Und neben Zahlenblättern, den Holzsteinen, Konzentration und Glück  braucht es auch noch die „Gute Fee“, die die Zahlen zieht. Diese war heute Mirella.

Und so verbrachten die Bewohner wieder eine schöne Bingo-Stunde in unserer Cafeteria.

 

Ja, und dann, nachdem das Spiel zu Ende war, konnte man auch die Sonne genießen.